· 

Schaukel für Kuscheltiere

Ich bin ganz ehrlich: Bisher habe ich fast alle Aufgaben, die mit einer Bohrmaschine oder einem Akkuschrauber zu tun hatten, gerne an meinen Schatz weitergegeben. Aber diesmal wollte ich es einfach mal selbst ausprobieren und habe mich an ein super cooles DIY Projekt gewagt: Eine Aufbewahrungsmöglichkeit für Kuscheltiere, die noch dazu total süß aussieht.

 


Ihr braucht aus dem Baumarkt:

  • 2 Latten mit einer Länge von 240cm, Stärke ungefähr 0,5cm 
  • 2 Latten mit einer Länge von 240cm, Stärke ungefähr 0,3cm 
  • 10 Meter Schnur, Durchmesser 0,3cm
  • Aufhängung (je nachdem, ob eure Decke aus Holz oder Beton besteht. Erkundigt euch am besten im Baumarkt)

 

Aus der Werkzeugkiste:

  • Holzsäge 
  • Holzbohrer 
  • Heißklebepistole 
  • Maßband 
  • Schleifpapier 
  • Bleistift
  • Aufhängung (je nachdem, ob eure Decke aus Holz oder Beton besteht, ggf. Dübel)

Los geht’s:

 

1.) Aus den stärkeren Latten 8x 40cm lange Stücke schneiden. Diese bilden die Sitzfläche.

 

2.) Aus den dünnen Latten 8x 40cm lange Stücke für die Begrenzungen schneiden.

 

3.) Die restlichen Hölzer werden in ungefähr 20cm lange Stücke geteilt, diese bilden dann die Querstreben für die Sitzflächen (es ergeben sich 4 Stück aus dem stärkeren und 4 Stück aus der dünneren Holz).

 

4.) Löcher in die Hölzer für die Sitzfläche bohren und die Latten an den Rändern abschleifen. 

ACHTUNG: Nur Löcher in die Latten für die Sitze bohren, es bleiben 8 Latten übrig. Diese bilden die Begrenzung für die Tiere, damit sie nicht nach Vorne oder Hinten kippen.


5.) Auffädeln und so die Sitzflächen bauen.

Ich habe zwischen den Sitzelementen einen Abstand von 45cm gelassen.


ACHTUNG: Im Nachhinein werden dann noch die Begrenzungen eingefügt, damit die Tiere nicht nach Vorne kippen. Dafür müsst ihr natürlich bei der Schnur noch etwas Spielraum einrechnen. Daher empfehle ich den Abstand nicht zu verringern. Außerdem haben manche Tiere ja längere Beine, die nach unten baumeln).

 

6.) Die Begrenzungslatten einfügen. Das funktioniert am besten, wenn die Schaukel schon mal aufgehängt wird.

 


7.) Sieht alles komplett schief aus? Macht nichts, jetzt lassen sich die Knoten in der Schnur noch leicht lösen und ihr könnt alles gerade ausrichten.

 

8.) Mit der Heißklebepistole noch die Sitzflächen fixieren und die Begrenzungen mit der Schnur verkleben.

 

9.) Die Schaukel am geeigneten Platz aufhängen und nach Lust und Laune dekorieren.

Kosten Baumarkt: ca. € 20.-
Zeitaufwand: 2h, wenn man dran bleiben kann und es ohne Kids macht, sonst 2 Tage 😅

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Danke fürs Lesen!

 

Ich bin Christina und komme aus dem wunderschönen Kärnten. Ich habe zwei bezaubernde Kinder im Alter von 2 und 6 Jahren.