GRADO

Ok, ich sag's ehrlich: Wir lieben Grado!! Sobald die Tage im Frühling etwas länger und wärmer werden, zieht es uns bereits das erste Mal in die oberadriatische Küstenstadt. Für diese Frühlingsausflüge haben wir natürlich mittlerweile unser Standardprogramm perfektioniert :-) Und genau das, möchte ich hier mit euch teilen.

 

Frühstücken:

 

Zunächst halten wir immer in Aquileia an, um in einer ganz besonderen Bäckerei zu Frühstücken: In der Pasticceria Mosaico. Mit Blick auf den Campanile schmecken er italienische Cappuccino und die herrlichen kleinen Leckereien einfach noch viel besser. Da darf's dann ruhig auch mal ein Eis zum Frühstück sein.

Strand und Mittagessen:

Dann in Grado selbst geht es als erstes zum Strand. Meistens sind wir in der Vergangenheit nach Pineta gefahren, weil wir noch unseren Hund hatten und auch ihn am Wasser laufen lassen wollten. Seit er allerdings nicht mehr mit dabei ist, bleiben wir auch gerne mal direkt im Ort stehen und spazieren zum Meer. Für ein gutes Mittagessen zieht es uns danach entweder ins Ristaurante Pescada oder in die Trattoria al Pescatore.

 

 

Übernachten:

Wir haben uns auch schon für mehrere Tage in Grado einquartiert, um wirklich Urlaub zu machen. Hier können wir für ein paar entspannte Tage direkt am Meer die Campingplätze Punta Spin oder Villagio Ca Laguna empfehlen. Am besten ein kleines Häuschen buchen, dann habt ihr direkt davor auch ein bisschen Grünfläche für die Kids zum Spielen.

 

Spielplatz:

Es gibt in Grado einen ganz tollen Spielplatz, den kaum jemand kennt. Der Parco delle Rose liegt sehr zentral und bietet wirklich alles, was das Herz begehrt.

 

NEU: Wir haben nun auch in Pineta einen tollen Spielplatz entdeckt - direkt am "Beach Pineta". Es ist zwar ein riesiges Plastikgebilde, aber sehr kindgerecht angelegt und auch schon ein idealer Platz für die Kleinsten. Unser 1,5 Jähriger wollte gar nicht mehr weg.

 

Also dann: ciao! a presto, ci vediamo a Grado!


 

Danke fürs Lesen!

 

Ich bin Christina und komme aus dem wunderschönen Kärnten. Ich habe zwei bezaubernde Kinder im Alter von 2 und 6 Jahren.